STEFFEN HERR CONSULTINGInnovation • Digitalisierung • Automatisierung • Führung • Werteverständnis

bt_bb_section_bottom_section_coverage_image
bt_bb_section_top_section_coverage_image

KONZEPT DER LEICHTIGKEIT

Am Ziel der Konzeptumsetzung und der Implementierung, sowie Veränderung im UNTERNEHMEN kommt es zu einer Steigerung der Produktivität und Effektivität, bei gleichzeitiger Kosteneinsparung und Kostenreduzierung mit einer höheren Kundenbindung und Mitarbeiterzufriedenheit.

KONZEPT15 Themenbereiche

Mein Gesamtkonzept der Unternehmensberatung und des Coachings

1. Glaubenssätze, Menschenbild, Bedürfnisse

Bedürfnisorientierte Führung und allgemeines Mindset.

2. Positionierungsarbeit bis zu WARUM

Warum, Wie, Was: Golden Circle, Positionierungsarbeit: Mission und Werte, Vision und Strategie, Kundennutzen, kaskaliernde Ziele, Gesamtbetrachtung.

3. Systemtheorie, Entwicklung des Unternehmens, Ordnung

Verständnis entwickeln über der Systemtheorie, Probleme / Regeln vs. Prinzipien, 5S und andere Ordnungssysteme, Ständig in Veränderungsprozessen denken, Veränderung „muss“ Lust machen, Wertschöpfungsdenken

4. Fehler, Kultur und Ängste

Fehlerkultur und Vertrauenskultur: ohne Augenhöhe und Wertschätzung kein Vertrauen, sondern Einsamkeit, Ängste, Entscheidungshemmnisse und Unsicherheit.

5. Kommunikation und Achtsamkeit (Mindful Thinking)

Gewaltfreie Kommunikation verstehen, erlernen und im Alltag fest verankern, Teamkultur, Konflikte lösen und Mediation, Konzentration und Fokussierung, Achtsamkeit

6. Aufbauorganisation

Zukunftsfähige Organisationsstruktur: Agile Organisationstruktur, objektorientierte und dezentralisierte Unternehmensstruktur.

7. Teilhabe und Anreizsysteme

Beurteilungen, faire und transparente Formen der Einkommensdifferenzierung, Belohnungs- und Anreizsysteme verstehen und richtig einsetzen, Echte Teilhabe: Voraussetzungen und Modelle der Erfolgs- und Besitzbeteiligung.

8. Mitarbeiter

Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterführung, Mitarbeitermotivation. Mitarbeiterbindung, Ziele vereinbaren

9. Innovation und Prozesse gestalten

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP), Innovationsmanagement, Selbstorganisation, Selbstmanagement,

Prozesse analysieren, gestalten und automatisieren, Risiken erkennen und reduzieren.

10. Personalentwicklung und Ausbildung

Weiterbildung. Wissenstransfer, Systeme und Standards entwickeln und anpassen, Azubis schmieden: Ausbildung attraktiver und wirksamer gestalten.

11. Sichtbarkeit digital und real

Leuchttürme strahlen weit: Menschen ziehen Menschen an: Gesicht(er) zeigen. Von innen nach außen sichtbar werden.

Sozial in den Medien: Sichtbarkeit aufbauen: von der Webseite über alle Medien hinweg, Visualisierung.

12. Mitarbeiter und Azubis gewinnen

Den Recruitingprozess einfach und digital, sowie angst- und barrierefrei gestalten. Junge Menschen in ihrer Welt abholen.

13. Außenwahrnehmung gezielt gestalten

Die Außenwahrnehmung des Unternehmens gezielt gestalten, Kunden- und Mitarbeiter-Bewertungen systematisiert aufbauen.

14. Netzwerkaufbau

Online, Offline, Mentoren suchen und Mentor sein.

15. Nachfolge

Nachfolgereglung: Den Nachfolger gewinnen und halten.

bt_bb_section_bottom_section_coverage_image
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner